• WebBanner 04
  • WebBanner
  • WebBanner
  • energiemetropole woergl 01
  • WebBanner 09
  • WebBanner 07
  • Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 01
  • WebBanner 05
  • WebBanner
  • WebBanner 02
  • WebBanner 06
  • WebBanner
  • energiemetropole woergl 03
  • WebBanner
  • WebBanner 08
  • energiemetropole woergl 05
  • energiemetropole woergl 04
  • Stadt Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 03

Wörgl feiert den Frühling: es ist Bauernmarkt-Zeit

woergler bauernmarkt 20120829 1509816642Es ist der genussvollste Frühlingsbote der Energiemetropole: Wenn der Wörgler Bauernmarkt wieder seine Stände öffnet, wird Tirols zweitlängste Shopping-Straße zur regional-kulinarischen Genießer-Meile.

Grüne Zucchini, rote Tomaten, gelbe Paprika. Mit dem Frühling zieht auch die Vielfalt an regionalen Lebensmitteln wieder in Tirol ein. Passend hierzu öffnet der Wörgler Bauernmarkt ab Samstag den 14. März schon zum sechsten Mal vor dem City Center seine Pforten. Von 8:30 bis 12:30 Uhr kann in der Bahnhofstraße zwischen Ständen flaniert und das breite Angebot an Fisch, Fleisch, Gemüse, Honig und verschiedene Spezialitäten durchstöbert werden. Jede Woche werden hier frische, regionale Produkte angeboten. Jeden ersten Samstag im Monat wird die Bahnhofstraße gesperrt und alle Wörglerinnen, Wörgler und die Besucher der Energiemetropole finden ein noch größeres Angebot am Wörgler Bauernmarkt. Durch die Zusammenarbeit des Stadtmarketings mit dem Wörgler Bauernmarktverein präsentiert sich der Markt heuer größer als je zuvor – gemeinsam mit dem Frühlingsfest am 11. April ein schönes Zeichen für die Aufwertung der lokalen Landwirtschaft.


„Lokale Produkte sind heute, in Zeiten von Genmais und Hormonfleisch, besonders wichtig. Ständig kommt es zu neuen Skandalen im Lebensmittelbereich. Da ist persönlicher Kontakt und Vertrauen zum Hersteller sehr wichtig. Man will einfach wissen, wo die Lebensmittel herkommen. Wie legen Wert darauf, die Wichtigkeit von regionalen Produkten zu kommunizieren und unterstützen deshalb gerne Initiativen wie den Bergbauernmarkt“, erklärt Brigitta Merkl vom Stadtmarketing Wörgl. Die Tendenz geht immer mehr hin zu regional, mit Liebe und Sorgfalt produzierten Lebensmitteln. Diese Erzeugnisse sind von hoher Qualität und können nachhaltig produziert werden. Gerade Wörgl und Umgebung ist für die Produktion von hochqualitativen Lebensmitteln bekannt. Egal ob es sich um die Kräuterprodukte von Verwurzelt-in-Tirol handelt oder um Honig am Stand von Bernhard Bichler, die regionale Landwirtschaft hat viel zu bieten.

Am Wörgler Bauernmarkt finden sich neben modernen landwirtschaftlichen Erzeugnissen auch traditionelle Tiroler Produkte, Schafmilch- und Lammprodukte der Familie Strasser aus Schwoich oder auch Hochprozentiges von Manfred Höck.

Mit saisonalem Gemüse für den Klimaschutz

Der Klimawandel ist auch in Tirol ein allgegenwärtiges Thema. Viel zu milde Winter zeigen auch bei uns, dass sich etwas verändert hat. Jahre lang waren Abgase durch LKWs kein ernsthaftes Thema. Die Globalisierung und die Tendenz zu Billigprodukten machte den Lebensmitteltransport über weite Strecken zu einem Trend, der sich sehr negativ auf die Umwelt auswirkte. Daher wird wieder auf saisonale Produkte gesetzt, die ohne die Verwendung von Treibhäusern auskommen, so Energie sparend angebaut werden. Hier von können sie sich am Stand der Familie Huetz aus Thauer überzeugen, die frisches, saisonales Gemüse anbieten.


Gesunde Lebensmittel „made in Tyrol“

Ein weiterer, klarer Pluspunkt für regional angebaute und produzierte Lebensmittel ist auch die Tatsache, dass diese durch die wegfallenden Transportwege reif geerntet werden. Dies ist keine Selbstverständlichkeit. Oft wird Obst und Gemüse noch unreif gepflückt, da es am langen Transportweg noch nachreift. „Diese Lebensmittel können nicht den Geschmack entwickeln, den lokale, frisch geerntete Lebensmittel bieten,“ Renate Huetz vom Maxnerhof in Thaur. „Außerdem verlieren Obst und Gemüse durch lange Lagerung wichtige Vitamine und Mineralstoffe.“ Daher setzt man am besten auf saisonales Obst und Gemüse, das am Bauernmarkt direkt vom Produzenten günstig erstanden werden kann.

Auch heimische Milch- und Fleischprodukte, wie sie am Wörgler Bauernmarkt von den Familien Schwaiger und Strasser angeboten werden, bieten eine besonders hohe Qualität. Tierische Lebensmittel werden am Bauernhof in kleineren Mengen und ursprünglicher hergestellt als bei Großproduzenten. Das Fleisch schmeckt dadurch besser und natürlicher.

Somit tut man mit dem Kauf von regionalen Produkten nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern auch sich selbst und seiner Gesundheit.


Regionale Vielfalt am Wörgler Bauernmakt
Gemüse: Fam. Huetz aus Thaur, ab. 28. März!
Fische:  Fischerei Forellenhof aus  Angerberg
Krapfen: Hausberger Doris aus Kelchsau
Eier und Teigwaren: Fam. Astner aus Kelchsau
Käse, Topfen, Pressknödel: Fam. Schwaiger aus Niederndorferberg
Schafmilchprodukte, Lammfleisch, Lammfelle: Fam. Strasser aus Schwoich
Kräuterprodukte:  Christiane und Bettina, Verwurzelt-in-Tirol
Olivenöl, Italienische Spezialitäten: Fam. Vincenzo aus Kundl

Jeden ersten Samstag im Monat, ab 4. April, sind zusätzlich  folgende Produkte  zu erhalten:
Honigprodukte: Bichler Bernhard aus Rettenschöss, ab Juni
Edelbrände, Geiste und Liköre: Höck Manfred aus Schwoich
Steirische Spezialitäten: Fam.  Schnabl aus Jenbach
Stand der Pfarre Wörgl: am 4. April