• energiemetropole woergl 01
  • WebBanner
  • Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 02
  • energiemetropole woergl 04
  • energiemetropole woergl 05
  • WebBanner
  • WebBanner 03
  • Stadt Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner
  • WebBanner
  • WebBanner
  • WebBanner 08
  • WebBanner 05
  • WebBanner 04
  • WebBanner 01
  • energiemetropole woergl 03
  • WebBanner 09
  • WebBanner 06
  • WebBanner 07

Das war der Tirolerball 2017

2017 Tirolerball 064 DabernigEnergie soweit das Auge reicht – das erwartete die Gäste vergangenen Samstag beim 25. Tirolerball im Wiener Rathaus! Heuer durfte die Stadt Wörgl gemeinsam mit dem Tirolerbund das traditionelle Fest in der Bundeshauptstadt ausrichten und überraschte dabei mit pfiffigen Ideen und zahlreichen Höhepunkten. Namhafte Politiker und Wirtschafter sowie Trachtenfreunde aus Nah und Fern ließen sich den Ball der Energiemetropole nicht entgehen.

Bereits beim Einmarsch der Fahnenabordnungen und Traditionsvereine fand das erste Highlight des Abends statt: Die Stadtmusikkapelle Wörgl spielte den von Peter Silberberger eigens komponierten Tirolerball-Marsch und übergab die Noten feierlich an Tirolerbund-Präsident Herwig Pelzer. Auch Landeshauptmann Günther Platter ließ es sich nicht nehmen und spielte ein Stück als Ehrenmusikant der Stadtmusikkapelle Wörgl mit. Nach den Eröffnungsreden der Wiener Landtagspräsidentin Marianne Klicka, Tirols Landeshauptmann Günther Platter, Bundesratspräsidentin Sonja Ledl-Rossmann und Wörgls Bürgermeisterin Hedi Wechner würdigte würdigte Tirolerbundpräsident Herwig Pelzer verdiente Persönlichkeiten rund um den Tirolerball.

Im Anschluss an den Festakt wurde gemeinsam im stimmigen Ambiente getanzt und gefeiert. Neben dem festlichen Hauptsaal luden ein traditioneller sowie ein moderner Raum zum Feiern und Verweilen ein. Für beste Unterhaltung sorgten dabei das Jazz Orchester Tirol, Viera Blech, Surfassl Buam, Innsiders, Kitzbüheler Skisprungplattler, Abrakadabra und Pearls & Diamonds. Erstmals gab es heuer auch eine Markthalle zum Thema Tracht, mit sechs Ständen rund um das Tiroler Handwerk, regionale Schmankerl und Stubenmusik.

Fulminant ging es auch bei der Mitternachtseinlage zu: Die Olympiateilnehmerin Nicol Ruprecht begeisterte mit einer akrobatischen Tanzeinlage, musikalisch begleitet von den hochkarätigen „Academia Vocalis“-Sängern Liviu Holender (Bariton) und Florina Ilie (Sopran). Weiter ging es mit traditionellen Tänzen der Trachtengruppe D’Sonnwendler aus Münster, die nach ihrem leuchtenden Finale tosenden Beifall ernteten.
Auch die Auflösung der großen Tombola durch Moderatorin Sara Erb durfte nicht fehlen. Für die glücklichen Hauptgewinner gab es ein maßgeschneidertes Dirndl und eine maßgeschneiderte Lederhose, der Erlös kam dabei der Sozialinitiative „Licht für Wörgl“ zugute. Anschließend wurde in den Sälen des Wiener Rathauses noch bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen gefeiert.

Nach dieser kurzen Nacht begaben sich am Sonntagvormittag die rund 150 Vertreter der Wörgler und Bruckhäusler Traditionsvereine zur Kranzniederlegung beim „Andreas Hofer“-Denkmal am Südtiroler Platz. Angeführt durch die Stadtmusikkapelle Wörgl marschierten die Abordnungen anschließend zum Stephansdom und ließen nach der heiligen Messe das gelungene Wochenende mit einer Ehrensalve ausklingen.

Text: Stadt Wörgl/Haberl
Fotos: Hannes Dabernig