• WebBanner
  • energiemetropole woergl 03
  • energiemetropole woergl 01
  • WebBanner 01
  • energiemetropole woergl 05
  • WebBanner 03
  • Fruehling Dabernig 2015 web
  • Stadt Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 07
  • WebBanner 02
  • WebBanner 05
  • WebBanner
  • WebBanner
  • WebBanner 08
  • WebBanner 09
  • energiemetropole woergl 04
  • WebBanner 06
  • WebBanner
  • WebBanner 04
  • WebBanner

Über die Gass´n trotz Gewitterfront ein tolles Fest

2017 Gassn Maier 06Wenn sich der Sommer langsam dem Ende zu neigt ist es Brauch und Tradition in Wörgl dass die heimischen Gastwirte ein Fest organisieren, das so genannte  "Über die Gass´n" Fest. Auch heuer wieder wurde die Bundesstraße zur Festfläche umfunktioniert und um 17:00 Uhr marschierten die beiden Musikkapellen Wörgl und Bruckhäusl, diesmal über dem Kirchplatz ein. Einmarsch über dem Kirchplatz, daher da die Bundesstraße von beiden Seiten mit Betonsperren blockiert, besser gesagt abgesichert war. Auch hier sind einfach die Terrorfälle im Ausland bei den Organisatoren des Festes im Hinterkopf, daher auch vorsichtshalber die Sperren. 

Vizebürgermeister Hubert Aufschnaiter nahm in Vertretung der Bürgermeisterin den Fassanschlag des Festfasses mit Gastwirte-Obmann Hannes Silberberger vor. Hedi Wechner befindet sich zurzeit im Ausland und konnte daher dem Fest nicht beiwohnen. Nach dem ersten Schluck Festbier spielten die beiden Musikkapellen an unterschiedlichen Orten zum Platzkonzert mit zünftigen Märschen auf. Die Innsbruckerstraße glich einer einzigen Schmankerlstraße, von der traditionellen Brezensuppe über die Pressknödel und der Festbratwurst bis hin zum Festhendl und dem legendären "Spiegl-Schnitzel" war alles zu finden was den Gaumen erfreute. Gegen den Durst floss Bier in Strömen aber auch ein gutes Glas Wein oder eine Flöte Champagner konnten die Besucher genießen, je nach Gusto und Laune.

Gegen 19:30 Uhr streifte dann eine Gewitterfront das Festgeschehen und die Akteure hatten alle Hände voll zu tun damit die Zelte sich nicht selbständig machten. Leider verließen viele BesucherInnen schlagartig das Fest da die kurzzeitigen Sturmböen doch teilweise für Angst sorgten. Nach einer knappen Stunde war aber alles vorbei und das Fest lief weiter, allerdings mit etwas weniger Gästen als bei der Eröffnung. Wieder aber zeigte sich, dass das Gastwirtefest ein Fest von Wörgler für Wörgler und seine Gäste ist und hervorragend angenommen wird. 

Text und Fotos: Wilhelm Maier (wma); Video: Armin Oberhauser

 

 


Strict Standards: Non-static method modFBLikebox::getFBLikebox() should not be called statically in /home/sites/site4/web16/web/modules/mod_fbslider/mod_fbslider.php on line 4