• energiemetropole woergl 03
  • WebBanner 06
  • WebBanner 04
  • WebBanner 07
  • Stadt Fruehling Dabernig 2015 web
  • energiemetropole woergl 04
  • WebBanner
  • WebBanner 01
  • WebBanner 03
  • WebBanner
  • WebBanner 08
  • WebBanner 02
  • WebBanner
  • energiemetropole woergl 01
  • WebBanner 09
  • Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner
  • energiemetropole woergl 05
  • WebBanner
  • WebBanner 05

Herkommen, ausruhen und die Seele baumeln lassen...

Wörgl liegt inmitten des Tiroler Inntales, direkt beim Inntalradweg und ist eine der jüngsten Städte Österreichs. In Wörgl liebt man es. Das Einkaufen in den verschiedenen Geschäften und Läden, das Bummeln durch die verkehrsberuhigte Bahnhofstraße, das Gustieren in den zahlreichen Restaurants, das Plaudern in den sonnigen Straßencafés. Es macht einfach Freude in einer der längsten Einkaufsstraßen Tirols immer Neues zu entdecken, und sich so manchen Wunsch zu erfüllen...  

NightShopping Woergl Bahnhofstrasse 2015


Michael Unterguggenberger und das Freigeld-Experiment von Wörgl (1932 - 1933)Rosa Michael Unterguggenberger 1932

In der wirtschaftlich trostlosen Zeit der 30er Jahre schaffte das von Bürgermeister Michael Unterguggenberger ausgearbeitete Nothilfe-Programm ein regionales "Wirtschaftswunder". Dazu verwendete er Freigeld im Sinne Silvio Gesells. Das Wörgler Freigeld-Experiment ist noch heute über die Grenzen unseres Landes hinaus bekannt. Um an das historische Währungsexperiment zu erinnern und die Bedeutung dieses wirtschaftlichen Ansatzes heute ins Bewusstsein zu rufen, stellte der Wörgler Gemeinderat das Jahr 2007 einstimmig unter das Motto „Wörgler Freigeldjahr 2007“.
Nähere Infos unter www.unterguggenberger.org oder www.woergl.at

Foto: Rosa und Michael Unterguggenberger (Fotorecht: Unterguggenberger Institut Wörgl)


Heimatmuseum Wörgl

Heimatmuseum Woergl

Das Wörgler Heimatmuseum befindet sich bei der Musikschule in der Brixentalerstraße (neben der Kirche). Es sind Ausstellungsstücke von der ersten Erwähnung Wörgls in der römischer Zeit bis zur Gegenwart zu sehen. Eine Schwerpunkt liegt dabei auf dem Wörgler Freigeldexperiment von 1932/33. Das Heimatmuseum verwaltet auch den Nachlass des Autors Hans Hömberg. Derzeit wird der Heimatmuseumsverein und das Heimatmuseum von Stadtarchivar Johann Gwiggner geleitet. Führungen unter Tel.: 05332/77239

Foto: Heimatmuseum (Fotorecht: Hannes Dabernig)


Wörgler Meilensteine - Ein Bildungsprojekt der Stadt Wörgl

Woergler Meilensteine

In die Gehsteige der Wörgler Innenstadt sind maßstabsgerecht und in zeitlich chronologischer Abfolge etwa 304 Steinplatten (Meilensteine) bodenbündig eingelegt, welche wichtige Ereignisse (Meilensteine der Menschheitsgeschichte) der letzten 2.000 Jahre mit der Jahreszahl oder wenn verfügbar mit genauem Datum zeigen. Nähere Informationen und Details sowie weiterführende Links zu den einzelnen Meilensteinen können an lokalen Terminals und im Internet unter www.meilensteine.woergl.at abgerufen werden.