• ShoppenBahnhofstrasse
  • MaedlsmitRiesenbreze
  • Breznsuppnfest Kinder
  • Panorama Bauernmarkt Dabernig 2015
  • MoeslalmstartBahnhofstrasse
  • StadtfestWoergl2014

Herbert & Schnipsi

03
Mai
2018
VZ KOMMA | 19:30 – 21:00

HERBERT & SCHNIPSI

"Best-of: Zeitreise mit Schlaglöchern"
Bayerns bekanntestes Komödianten-Ehepaar geht auf Tour mit ihren schönsten Nummern aus 35 gemeinsamen Bühnenjahren!

1982 bis heute. Eine enorme Zeitspanne. So lange, also seit mehr als 35 Jahren, stehen Hanns Meilhamer und Claudia Schlenger alias "Herbert und Schnipsi" mittlerweile gemeinsam auf der Bühne. Der perfekte Zeitpunkt, um sich endlich an ein Best-of-Programm zu wagen. Kein leichtes Unterfangen, wollten doch acht Bühnenprogramme auf 120 komprimiert werden.
Doch die Auswahl wurde getroffen und so ist eine einzigartige Mischung entstanden, quasi die Essenz aus 35 Bühnenjahren "Herbert und Schnipsi". Dabei wird umso klarer, welche Ausnahmeposition Meilhamer/ Schlenger in der bayerischen Szene innehaben, in der sie von Anfang an ihr eigenes Genre prägten: die Mischung aus grandios gespielten, pointierten Sketchen, intelligent und liebevoll gedichteten Liedern und dem direkten Austausch mit dem Publikum. Dieser Mix passt in keine Schublade. Die beiden sehen sich selbst weniger als Kabarettisten, (schon gar nicht als politische), sondern lieber als Komödianten und Volkssänger in der Tradition z.B. Karl Valentins und Liesl Karlstadts.

Das Best-Of Programm vereint nun die großen Klassiker aus den 90er und 2000er Jahren, wie den "Silvester-Sketch" mit Erfolgsnummern aus der Anfangszeit des Duos, z.B. dem Lied, das 1984 dem ersten Bühnenprogramm seinen Namen gab: "Muatta, i bin a Guckuck". Doch auch die ein oder andere unbekanntere Perle hat den Weg ins Programm gefundne. Eingebettet werden die Lieder und Sektche durch biographische Anekdoten und Geschichten über die Zeit in der sie entstanden sind und gespielt wurden. Sowohl Fans, als auch Neueinsteiger kommen hier voll auf ihre Kosten.

Claudia Schlenger und Hanns Meilhamer nehmen ihre Zuschauer mit auf eine so komische, wie berührende Zeitreise durch die letzten 35 Jahre.

Foto: Herbert Schnipsi

zurück