• energiemetropole woergl 01
  • WebBanner 06
  • Stadt Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 04
  • WebBanner 08
  • WebBanner 01
  • Fruehling Dabernig 2015 web
  • WebBanner 09
  • energiemetropole woergl 03
  • WebBanner 07
  • WebBanner
  • energiemetropole woergl 05
  • WebBanner 03
  • energiemetropole woergl 04
  • WebBanner 05
  • WebBanner
  • WebBanner
  • WebBanner
  • WebBanner 02
  • WebBanner

WIR SIND UMGEZOGEN!

Seit 13. Dezember befindet sich das Stadtmarketing Wörgl an einem neuen Standort - wir freuen uns, Sie ab sofort in der Bahnhofstraße 34, 6300 Wörgl (ehem. Quick Schuh) begrüßen zu dürfen!

Unsere Öffnungszeiten: MO-DO 08:00 - 17:00, FR: 08:00 - 12:00

image00004.jpegimage00003.jpeg


Das heurige WÖRGLER Stadtfest findet am 8. Juli 2023 statt!

Post_Stadtfest_2003_1.jpg

1983-2023 🎉
Das Stadtfest feiert sein 40-jähriges Jubiläum und findet am 8. Juli 2023 von 12 bis 24 Uhr statt.

NEU: Freier Eintritt bis 14 Uhr!
Eintrittspreis ab 14 Uhr: € 5,00

Für weitere Infos halten wir Euch via Instagram und Facebook auf dem Laufenden.

Wir freuen uns auf ein tolles Fest!


Erstes Wörgler Unternehmerfrühstück im Jahr 2023

Nachdem das Unternehmerfrühstück im November 2022 durch die Stadtgemeinde Wörgl wiederbelebt wurde, fand am 10. Februar das erste Wörgler Unternehmerfrühstück im Jahr 2023 unter dem Motto „AUSTAUSCHEN – VERNETZEN – INFORMIEREN“ statt.

„Als Stadtgemeinde freut es uns, dass die Wörgler Unternehmen so zahlreich unserer Einladung gefolgt sind“, so Bürgermeister Michael Riedhart.

Wirtschaftsreferent und Gemeinderat Andreas Deutsch: „Das Unternehmerfrühstück soll weiterhin in kurzen Abständen stattfinden und nach Möglichkeit von verschiedenen Wörgler Betrieben abgehalten werden. Dadurch wird ein regelmäßiger Austausch und eine gute Zusammenarbeit ermöglicht“.

Dieses Mal präsentierte sich die neu aufgestellte Stadtmarketing Wörgl GmbH den über 50 erschienenen neugierigen Unternehmerinnen und Unternehmern. Der Geschäftsführer Lukas Weiss stellte das neue Team, sowie deren Visionen und Zukunftspläne vor.

Nach einer Kurzpräsentation von Gastredner Florian Wegscheider (Geschäftsführer Socialweb Online GmbH – Innsbruck) zum Thema „Social-Media Möglichkeiten für Unternehmen“, lud das Stadtmarketing zum gemütlichen Frühstück und Ausklang.

Neben dem jährlich durch die Stadtgemeinde Wörgl ausgerichteten großen Unternehmerfrühstück soll während des Jahres in regelmäßigen Abständen, Betrieben in Wörgl die Chance gegeben werden, sich und ihr Unternehmen anderen vorzustellen und sich auszutauschen. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Stadtgemeinde, die Sie bei der Organisation unterstützen werden.

UnternehmerfrühstückGruppeStadtmarketing_2.JPG

Foto: Stadtmarketing


46 Lehrstellen in Wörgl gefördert – Dem Fachkräftemangel wird erfolgreich entgegengewirkt

Die Stadtgemeinde Wörgl setzt sich mit Nachdruck für die Förderung von Lehrlingen ein und fördert, allein im Jahr 2023, 46 Lehrstellen. Dies ist ein starkes Signal gegen den aktuell herrschenden Fachkräftemangel und zeigt, dass die Stadt Wörgl etwas bewegt und sich um die Zukunft ihrer Bürger und Wirtschaft kümmert.

Gemeinderat und Wirtschaftsreferent Andreas Deutsch ist begeistert von der erfolgreichen Lehrlingsförderung und betont: „Dies ist ein großartiges Zeichen, dass in Wörgl etwas getan wird. Wir sind motiviert, uns weiter für unsere Stadt und deren Betriebe einzusetzen und uns gegen den Fachkräftemangel engagieren.“

Auch die letztjährige Fachkräftemesse im CityCenter hat laut Deutsch einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Lehrlingsförderung geleistet. „Die Fachkräftemesse hat gezeigt, dass es in Wörgl viele interessante Arbeitsmöglichkeiten gibt und dass die Stadt attraktiv für junge Menschen ist. Ich glaube fest an den Wirtschaftsstandort Wörgl. Wir werden alles tun, um diesen zu festigen und auszubauen“, sagte er.

Die Firma Berger Truck Service und Geschäftsführer Manfred Mohn unterstützen die Aussagen von Deutsch und betonen, dass die Fördermöglichkeiten für Lehrlinge in Wörgl äußerst gut sind. „Wir freuen uns, dass wir alleine 12 Lehrlinge in der Niederlassung Wörgl angestellt haben. Die Möglichkeiten in Wörgl sind top und zeigen, dass sich die Stadt um die Belange der Wirtschaft kümmert“, sagte Mohn.

Zusammenfassend zeigt die erfolgreiche Lehrlingsförderung in Wörgl, dass die Stadt ihre Verantwortung für die Interessen ihrer Bürger und Wirtschaft ernst nimmt. Die Förderung von Lehrlingen ist ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Fachkräftemangels und sichert die Zukunft von Unternehmen in Wörgl. Die positiven Zahlen der besetzten Lehrlingsstellen zeigen, dass die regionalen Betriebe auf breiter Front unterstützt werden und dass die Stadt Wörgl auf einem guten Weg ist.

BEARBEITETBergerLehrlingeStadtmarketing_6.JPG

v.l.n.r. Lukas Weiss (GF Stadtmarketing), Lehrlinge der Fa. Berger Truck Service, Andreas Deutsch (GR und Wirtschaftsreferent), Manfred Mohn (GF Berger Truck Service)
Foto: Stadtmarketing


Der Wörgler Pop Up Shop wird in Eigeninitiative weitergeführt!

Der Pop Up Shop im CityCenter Wörgl, organisiert vom Stadtmarketing Wörgl, ist zu einem erfolgreichen Abschluss gekommen. Von November 2022 bis Jänner 2023 nahmen 25 Kleinstunternehmen im Wochenrhythmus teil und entrichteten dafür einen Unkostenbeitrag von 25 € pro Woche für 2x2 Meter Fläche. Es ist aber nur ein Ende der Organisation durch das Stadtmarketing, denn der Pop Up Shop lebt weiter, organisiert von engagierten Austellern, die vom Konzept begeistert sind.

Sarah Thurner vom Stadtmarketing war federführend für die Organisation des Pop Up Shops verantwortlich. Manuel Mair von NatureCraft war während des gesamten Zeitraums Aussteller. Einer der Höhepunkte des Projekts war, dass BurnInn Tirol, einer der Aussteller, beschlossen hat, die Fläche des Pop Up Shops auf eigene Initiative weiterzuführen und zu mieten.

"Ich bin begeistert vom erfolgreichen Abschluss des Pop Up Shops und freue mich, dass einer unserer Aussteller die Fläche weiterführen wird", sagte Lukas Weiss, Geschäftsführer des Stadtmarketings. "Dies zeigt, dass das Konzept funktioniert und die Innenstadt dadurch belebt wird."

Andreas Deutsch, Wirtschaftsreferent und Gemeinderat, fügte hinzu: "Dieses Projekt unterstützt unsere Kleinstunternehmen und bringt neues Leben in die Innenstadt. Wir freuen uns darauf, weitere solcher Initiativen in Zukunft zu unterstützen."

Andreas Hochstaffl betonte: „Es ist für mich natürlich erfreulich, dass die Fläche übernommen wird, und so mehr Leben und Kaufkraft in das CityCenter bringt.“

Für Manuel Mair von NatureCraft war die Zeit im Pop Up Shop ein voller Erfolg: „Das Konzept hilft Kleinstunternehmen, die vielleicht nicht so viele finanzielle Ressourcen haben, um eine eigene Ladenfläche zu mieten. Auf diese Weise können sie zusätzlichen Umsatz generieren und neue Kundinnen und Kunden gewinnen!“

Christin und Bernhard Ruiter, von Burn Inn Tirol, sind überzeugt von dem Konzept: „Wir sind begeistert vom Wörgler Pop Up Shop und haben gesehen, wie gut das System funktioniert. Deshalb wollen wir die Fläche mit einem angepassten Konzept weiterführen und auch anderen Unternehmerinnen und Unternehmern die Chance geben, sich und ihre Produkte zu präsentieren.“ Baulich wird die Fläche so angepasst, dass der Burn Inn-Shop abgetrennt wird und die übrige Fläche für Interessenten als Pop Up Shop zur Verfügung steht.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der erfolgreiche Abschluss des Pop Up Shops im CityCenter Wörgl ein positives Zeichen für die Zukunft ist und ein Beispiel dafür, wie die Stadt Kleinstunternehmen unterstützen und die Innenstadt beleben kann. Dieses und andere Konzepte sind wichtig, um dem Innenstadtsterben zielführend entgegenzuwirken.

Die neuen Betreiber freuen sich auf ein Weiterbestehen des Pop Up Shops, um auch weiterhin kleinen Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ihre Produkte in Wörgl verkaufen zu können. Für Fragen und Anmeldungen einfach unter – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! – melden.

PopUpShopFebruar2023Stadtmarketing_20.JPG

v.l.n.r. Lukas Weiss (GF Stadtmarketing), GR Andreas Deutsch (Wirtschaftsreferent), Andreas Hochstaffl (GF Hochstaffl-Immobilien), Christin Ruiter (Burn Inn Tirol), Bernhard Ruiter (Burn Inn Tirol), Manuel Mair (NatureCraft)
Foto: Stadtmarketing


Kulinarisch und karitativ verzaubert der Dinnerclub die Kulturzone Wörgl

Der zweifache Familienvater Andreas Rejhons ist leidenschaftlicher Hobbykoch. Nicht nur auf Instagram unter @andreas_rejhons sind seine Kreationen zu bestaunen, sondern auch in der Zone stellte er mit seinem eigens ausgedachten Ski Gaudi Menü sein Können unter Beweis. Dem Kundler ist aber nicht nur das Wohl seiner Gäste wichtig, sondern auch das seiner Mitmenschen. „In dieser Zeit ist es wichtig, dass wir alle zusammenhalten! Dass es in Wörgl möglich ist, so etwas auszurichten, finde ich toll und deshalb will ich auch, dass der erkochte Betrag wohltätigen Zwecken in Wörgl zugutekommt.“

Deshalb spendet Andreas 500 € an Licht für Wörgl. Referentin für Soziales, Gesundheit und Bildung und Obfrau der wohltätigen Initiative Elisabeth Werlberger bedankt sich herzlich für dieses Engagement und fügt hinzu: „Es ist besonders lobenswert, dass ein Nicht-Wörgler sich für Menschen in unserer Heimatstadt einsetzt! Das ist alles andere als selbstverständlich!“

Der Dinnerclub in der Kulturzone findet jeden Monat statt. Hobbyköchinnen und Hobbyköche sowie Feinschmeckerinnen und Feinschmecker finden genaue Informationen unter: https://kommunity.me/dinnerclub

DinnerclubSpendenübergabeStadtmarketing_4.JPG

v.l.n.r. Referentin für Soziales Gesundheit und Bildung Elisabeth Werlberger, Hobbykoch Andreas Rejhons mit seiner Familie
Foto: Stadtmarketing


Sport und Spenden – Eine löbliche Kombination

Thomas Reinsberger hat sich im Jahr 2022 ein großes Ziel gesetzt. 100 Mal wollte er das Gipfelkreuz der Möslalm stürmen. Was als Schnapsidee begann, stellte sich nach einigen Woche als ernstzunehmende Herausforderung dar.

Ende Dezember war es dann so weit. Zum 100. Mal erklomm der Wörgler das Gipfelkreuz. Dem nicht genug. Über Mundpropaganda und Social Media konnte er weitere Mitstreiter motivieren, mit ihm zu wandern. Thomas Embacher, Stadtrat und Sportreferent, findet diese Eigeninitiative und Engagement großartig. „100 Mal den Wörgler Hausberg auf und ab zu pilgern, manchmal sogar zweimal am Tag ist eine Leistung!“

Zusätzlich zu seiner sportlichen Aktion rief er im Dezember auch noch zu Spenden auf. Dazu stellte er eine Spendenbox am Gipfelkreuz auf. Für die Wanderbegeisterten Spender gab es als Belohnung eine Süßigkeit. Insgesamt kamen bei der Spendenaktion über 500 € zusammen, die der junge Wörgler jetzt an Licht für Wörgl spendet. Elisabeth Werlberger Stadträtin und Sozialreferentin begeistert. „Damit habe ich gar nicht gerechnet, dass eine Einzelperson sowas auf die Beine stellt, um Bedürftigen zu helfen ist außergewöhnlich!“

Ob Thomas Reinsberger in diesem Jahr seinen Rekord überbieten will, lässt er noch offen, aber er wird sich sicher wieder einer sportlichen Herausforderung für 2023 einfallen lassen. Die Spendenaktion wird er auf jeden Fall wieder machen.

SpendenübergabeReinsbergerStadtmarketing_13.JPG

v.l.n.r Elisabeth Werlberger Referentin für Soziales, Gesundheit und Bildung, Thomas Reinsberger, Thomas Embacher Referent für Sport
Foto: Stadtmarketing


Licht für Wörgl – Spendenaktion am Christkindlmarkt

Im Rahmen des Christkindlmarktes in Wörgl wurde heuer vom Stadtmarketing eine Tombola ausgerichtet, bei der über Euro 500 an Spenden gesammelt werden konnten. Ein großer Dank gilt GR und Jura Professional Alpha Partner Andreas Deutsch für die Spende des Hauptpreises. Bei GF Andreas Kovacevic, VAK Versicherungsmakler GmbH aus Wörgl, möchten wir uns auch bedanken, von Ihm wurde der Spendenbetrag verdoppelt.

Insgesamt Euro 1.070 konnten an Stadträtin und Referentin für Soziales, Gesundheit und Bildung Elisabeth Werlberger übergeben werden.

Licht für Wörgl wurde 2011 gemeinsam mit dem Netzwerk Tirol Hilft gegründet.

Das Ziel der Sozialinitiative ist es in Not geratenen Wörglerinnen und Wörglern rasch und unbürokratisch zu helfen.

„Füreinander und Miteinander! Das alles wäre allerdings nicht ohne die Vielzahl an Partnerbetrieben, Firmen und Privatpersonen möglich, die mit ihren Geld- und Sachspenden diese Charity-Initiative erst möglich machen.“ betont Sozialreferentin Elisabeth Werlberger.

Um helfen zu können, benötigen wir auch ihre Hilfe.
Jede Spende zählt und das gesammelte Spendengeld bleibt zu 100 % in Wörgl.

Spendenkonto Netzwerk Tirol hilft IBAN: AT86 5700 0300 5320 1854 BIC: HYPTAT22

Mit ihrer Spende helfen sie Wörgler Familien und Menschen in Not.

Christkindlmarkt1712Stadtmarketing_51.JPG

v.l.n.r. GF VAK Versicherungsmakler GmbH Andreas Kovacevic, Eventmanagerin Stadtmarketing Wörgl Sarah Thurner, Referentin für Soziales Gesundheit und Bildung Elisabeth Werlberger, GR und Jura Professional Alpha Partner Andreas Deutsch 
Foto: Stadtmarketing


Neustart für Wörgler Betriebe – Das wiederbelebte Wörgler Unternehmerfrühstück

Nach einer zwangsbedingten Pause kehrte das Unternehmerfrühstück in Wörgl mit einem Paukenschlag zurück. 100 Unternehmerinnen und Unternehmer fanden sich im 9. Stock des Sun Towers ein, um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Die Begrüßungsworte von Vizebürgermeister Kayahan Kaya läuteten das Event ein. Er betonte, wie wichtig der Zusammenhalt zwischen den Gewerbetreibenden sei. Andreas Deutsch, Wirtschaftsreferent und Gemeinderat der Stadt Wörgl und Hauptorganisator betonte, dass alle an einem Strang ziehen müssen, um zukünftige Herausforderungen zielführend meistern zu können. Er stellt sich als Ansprechpartner für alle wirtschaftlichen Belange in der Stadt gerne zur Verfügung. Ebenfalls ein offenes Ohr für diese Themen hat Stadtmarketing Geschäftsführer Lukas Weiss, der zusammen mit Herrn Deutsch unter anderem die Themen Innenstadtbelebung und Leerflächenmanagement innehat.

Christian Mey, Geschäftsführer von Unterlandjobs, hielt eine aufschlussreiche Präsentation zum Thema Mitarbeitersuche. Diese immer schwierigere Angelegenheit hängt wie ein Damoklesschwert europaweit über allen Unternehmen.

Aus diesem Grund sind solche Zusammenkünfte, wie regelmäßig stattfindende Unternehmerfrühstücke ein wichtiges Tool, um diesem und anderen Faktoren entgegenzuwirken. Die Stadtgemeinde Wörgl wird weiterhin ein alljährliches großes Unternehmerfrühstück veranstalten, aber vor allem will man Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit geben sich selbst zu präsentieren und sich zu vernetzen. Deshalb sollen ab sofort regelmäßige Unternehmerfrühstücke durch verschiedenen Wörgler Betriebe ausgerichtet werden.

Interessierte Wörgler Firmen können dazu gerne per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Frau Michelle Hauser von der Wirtschaftsservicestelle melden.

Das Organisationsteam bedankt sich bei allen teilnehmenden Unternehmen und vor allem den Sponsoren.

UnternehmerfrühstückAndreasWinderl_3.pngFoto: Andreas Winderl


In den neuen Wörgl-Gutscheinen lebt die Geschichte unserer Stadt weiter.

„Kleiner Schein, große Wirkung“ steht auf den neuen Wörgl Gutscheinen geschrieben. Die beliebten Wörgl-Gutscheine wurden überarbeitet und neu designt. Das neue Erscheinungsbild schlägt eine Brücke zwischen Moderne und Tradition.

Vor genau 90 Jahren hat das Wörgler Schwundgeld für internationales Aufsehen gesorgt und ist bis heute ein einzigartiges Beispiel für eine regionale Währung, die ihresgleichen sucht. Der damalige Bürgermeister Michael Unterguggenberger suchte einen Ausweg für die, durch die Weltwirtschaftskrise, schwer gebeutelte Stadt. Seine Lösung, ein umlaufgesichertes Freigeld, welches später als Wunder von Wörgl bekannt wurde. Sein Plan ging auf und das Experiment glückte. Das Freigeld kurbelte, bis zum Verbot im Jahre 1933 die regionale Wirtschaft an und sicherte Arbeitsplätze.

Ganz in diesem Sinne erstrahlen die Wörgl-Gutscheine in einem neuen und gleichzeitig historisch wichtigen Design. Das überarbeitete Erscheinungsbild soll an das damalige Experiment und an die Geschichte unserer Stadt erinnern. Weiters knüpft das neue Format an den Gedanken der lokalen Wirtschaftsförderung an. Die Wörgl-Gutscheine sind ein wichtiges Instrument, um die wirtschaftliche Wertschöpfung in der Region zu halten und die lokalen Unternehmen nachhaltig zu unterstützen. Dieses System hat sich bewährt und wird auch in Zukunft weiterentwickelt und verbessert werden, ist sich Gemeinderat und Wirtschaftsreferent Andreas Deutsch sicher.

Bürgermeister Michael Riedhart ist begeistert, wie gut die Wörgl Gutscheine schon seit Jahren angenommen werden. Gutscheine im Wert von mehr als 700.000 € werden jedes Jahr ausgegeben und die meisten in nur wenigen Monaten eingelöst! Das bedeutet, auch die Bevölkerung ist überzeugt von der Einkaufsstadt Wörgl. Für Sebastian Feiersinger, Gemeinderat und Kulturreferent, ist von der optischen Anlehnung an das Wörgler Freigeld angetan: „Ich finde es großartig, dass die hiesige Geschichte und Kultur in den neuen Gutscheinen weiterlebt und dass den Menschen mit dem Gutschein das Freigeldexperiment nähergebracht wird.“

Die neuen Gutscheine sind weiterhin im Bürgerbüro und im Stadtmarketing erhältlich und können in jedem Wörgler Unternehmen eingelöst werden. Wenn Sie noch kein Weihnachtsgeschenk für Ihre Liebsten haben, denken Sie daran und schenken Sie ein besonderes Stück Wörgl.

Wenn Sie mehr über die Geschichte des Freigeldes und unserer Stadt erfahren wollen, ist das Unterguggenberger Institut und das Heimatmuseum, welches bald eröffnen wird, Ihre Anlaufstelle.

WörglGutscheinStadtmarketing_3.JPGFoto: Stadtmarketing 


2. Fachkräftemesse im Wörgler CityCenter

Am 22. September öffneten sich wieder die Türen des CityCenter in der Bahnhofstrasse für Schülerinnen und Schüler, die sich kurz vor dem Eintritt die Arbeitswelt stehen, oder aber auch für Menschen, die nach einer beruflichen Umorientierung suchen.

Die 2. Wörgler Fachkräftemesse lockte wieder über 500 Besucherinnen und Besucher an und bot ein abwechslungsreiches Programm für alle. 36 Unternehmen waren auch dieses Mal vertreten und präsentierten ihre vielfältigen Berufsmöglichkeiten. Vom kleinen Handwerksbetrieb bis zum europaweit tätigen Konzern war alles dabei. Auf dem Vorplatz des CityCenters konnte man zusätzlich Fahrzeuge von MAN, Achleitner und der Bundespolizei bestaunen. Auch direkt an den Ständen boten einige ausstellende Betriebe die Möglichkeit, das Handwerk hautnah zu erleben und auszuprobieren.

Für jede Branche waren hochkarätige Ausbildungsbetriebe anwesend und versuchten die Schülerinnen und Schüler zu überzeugen. In unzähligen Gesprächen konnten so die zukünftigen Fachkräfte verschiedene Firmen und Berufe kennenlernen.

Die Wörgler Fachkräftemesse wird auch in Zukunft als regelmäßige Wirtschaftsveranstaltung stattfinden. Ziel ist es, in geregelten Intervallen Interessierte und Unternehmen zusammenzuführen, zu informieren und langfristig Arbeitsplätze in Wörgl zu sichern und den Wirtschaftsstandort zu festigen und auszubauen.

Es ist von enormer Wichtigkeit, Schulabgängerinnen und Abgänger über ihre vielfältigen Lehrmöglichkeiten zu informieren. Man muss die Vorteile und die Chancen eines Lehrberufs nachhaltig vermitteln, um, nicht zuletzt, dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, meint GR Andreas Deutsch, Wirtschaftsreferent der Stadt Wörgl und Initiator der Fachkräftemesse.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Unternehmen, alle Sponsoren und die zahlreichen Besucherinnen und Besucher. Ohne ihr Mitwirken wäre so eine wichtige und zukunftsweisende Veranstaltung nicht möglich. Die Beteiligten freuen sich schon auf die nächste Fachkräftemesse.

FachkräftemesseSep22StadtmarketingWörgl_49.JPG

Foto: Stadtmarketing


Offizielle Eröffnung der Mountainbike-Route Zauberwinkl

Der beliebte Wanderweg Zauberwinkl hat nun offiziell den Status einer Mountainbikestrecke. Nach intensiven Vorbereitungen und Arbeiten kann man den Forstweg von Wörgl auf den Zauberwinkl in die Wildschönau endlich offiziell als Bike- und Wanderroute betiteln. „Dank der großartigen Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Ferienregion Hohe Salve und Wildschönau, und natürlich den Grundeigentümern – sowie der Weggemeinschaft „Legerer“, konnte die vollständige Einreichung beim Land Tirol und die anschließende Umsetzung mit Beschilderung erfolgen. Ein Miteinander für die Interessen der BürgerInnen und Gäste – so soll es sein“, erzählt Wörgls Bürgermeister Michael Riedhart sichtlich erfreut. Michael Mairhofer vom Tourismusverband Wildschönau und die Stadt Wörgl arbeitet an einer Erweiterung der Routenführung über den Eisstein, sodass ein optimaler Rundweg Richtung Hennersberg für motivierte BikerInnen geschaffen werden kann.

Bild1.jpg

Foto: Stadtmarketing 


Wörgl lud zur 1. Wörgler Fachkräfte- und Lehrlingsmesse

Nach nur wenigen Wochen Vorbereitungszeit war es am 19. Mai so weit. 36 Wörgler Unternehmen präsentierten sich selbst und ihre Berufe dem Publikum. Über 600 Schülerinnen und Schüler und andere Interessenten strömten ins CityCenter, um sich über ihre zukünftige Karriere Gedanken zu machen und berufliche Chancen zu ergreifen.
Zum ersten Mal fand im Herzen vom Unterinntal die gut besuchte Jobmesse statt. Der Facettenreichtum der Aussteller konnte sich sehen lassen. Von handwerklichen Berufen zum Anpacken, über fordernde Berufe im Sozialwesen bis hin zu kreativen Beschäftigungen vor dem Computerbildschirm war alles dabei. Die Unternehmen gaben alles, um die Anwesenden von sich überzeugen zu können. So konnten die Besucherinnen und Besucher schon richtig anpacken und an Modellen die ersten Frisuren üben, Werbebeklebungen anbringen und sogar in einen LKW steigen und diesen hautnah erleben.
Die beiden Organisatoren Sandra Hilber von der Wirtschaftsservicestelle im Stadtamt Wörgl und Wirtschaftsreferent und Gemeinderat Andreas Deutsch waren wochenlang gefordert, um die Veranstaltung sauber durchführen zu können. Die beiden haben es geschafft nicht nur eine gut durchmischte Vielzahl von Wörgler Betrieben für die Sache zu gewinnen, sondern auch für einen regen Zustrom sorgen. Darüber hinaus gab es zwei interessante Vorträge zum Thema von der WKO und als besonderes Highlight wurde eine Tombola abgehalten, mit Preisen, die sich vor allem beim jungen Publikum sehen lassen konnten.
Seit Jahren ist der akute Fachkräftemangel ein riesiges Thema bei den Wirtschaftstreibenden nicht nur in Tirol, sondern überregional in ganz Europa. Für alle Involvierten ist es deshalb klar, dass man auch hier in Wörgl etwas machen muss, um die Stadt als Wirtschaftsstandort zu sichern und weiter auszubauen.
Deshalb wird das nicht die letzte Fachkräfte- und Lehrlingsmesse gewesen sein. Es ist geplant, ab sofort jährlich zwei solcher Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Das werden aber bei weitem nicht die einzigen Schritte sein, um den Wirtschaftsstandort Wörgl zu attraktiveren. 
 
fachkraeftemesse
 
von links nach rechts: BGM Michael Riedhart, Andreas Deutsch (Wirtschaftsreferent & Gemeinderat), Andrea Weiskopf (Bildungsdirektion Tirol), Manfred Hautz (WK Kufstein), Peter Wachter (WK Kufstein)
Fotorecht: Stadtmarketing Wörgl

Freude schenken - Einkaufsgutscheine der Stadt WÖRGL

 Wörgl_Gutscheine_Annahmestellen_Liste_2023.jpg

 


Neue Postkarten von WÖRGL

Ab sofort kannst du die neuen Postkarten von WÖRGL im Stadtmarketing WÖRGL, sowie bei ausgewählten Verkaufsstellen, erwerben. Es stehen 4 Motive zur Auswahl mit den schönsten Bildern WÖRGL‘S. Die Aufnahmen zeigen Wörgl zu jeder Jahreszeit.

Postkarten neu web

Fotorecht: Stadtmarketing Wörgl

 


 

Freizeittipps WÖRGL

 

Shopping in WÖRGL
Wie könnte man die Zeit bei schlechtem Wetter besser nützen, als mit einem Einkaufsbummel durch die WÖRGLER Betriebe. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die WÖRGLER Straßen, kannst du durch die Schaufenster die tolle Mode begutachten und zwischendurch kannst du dir in der WÖRGLER Gastronomie den ein oder anderen Drink genehmigen.

Die Möslalm ist online
Die neue Webseite lädt zum Austausch von Erlebnisse ein. Gemeinsam wird es so richtig bunt – du hast die Möglichkeit Fotos in die Galerie zu laden, Nachrichten im Gästebuch zu hinterlassen, deine sportlichen Erfolge einzutragen und mit anderen zu messen, sowie im Winter den Rodelbahnstatus mit anderen zu teilen, damit jeder weiß wie die Bahn aktuell in Schuss ist. Weitere Informationen findest du unter:
www.moeslalm.at

Kletterhalle Wörgl
Ob Anfänger oder Profi, in der Kletterhalle Wörgl ist für jedes Kletterniveau etwas dabei. Bei etwa 150 Indoorkletterrouten und 250 qm Indoor-Boulderfläche, wo immer wieder neue Kletter- und Boulderrouten geschraubt werden, ist für jeden etwas dabei. Infos unter: www.kletterhalle-woergl.at

FUNSPORT ARENA
Oder bist du auf der Suche nach Action, Aufregung, Adrenalin und neuen Aktivitäten?
Auf 200m² kannst du in der Funsport Arena deiner Energie freien Lauf lassen – egal ob Nerftag, Lasertag oder Arrowtag – hier kommst du ganz bestimmt ins Schwitzen. Infos unter: www.funsport-arena.at

Kulturgenuss
Natürlich kommt auch der Genuss im kulturellen Bereich nicht zu kurz. Der Frühling in Wörgl wird bunt von Theater über Kabarett, Kunstausstellung bis Live-Konzerte wird so einiges geboten. Infos im Veranstaltungskalender

Bowling im M4 WÖRGL
Bowling gefällig? Bowling im Plus WÖRGL ist der Treffpunkt für Bowling-Fans im Tiroler Unterland. Dein Können kannst du auf 14 Bahnen in moderner und angenehmer Atmosphäre zeigen. Aber das ist noch nicht alles! Seit November kannst du dort auch 3-D-Minigolf spielen! Infos unter: https://pluswoergl.at/bowling/

Cineplexx Wörgl
Keine Ahnung was du bei schlechtem Wetter machen kannst? Das Cineplexx Wörgl hält viele Kino-Highlights für dich bereit. Infos unter: www.cineplexx.at


 

Banner Homepage Lieferdienst November 2020


Banner Frau mit EC Karte 2020

 

Werde auch du ein Teil der energy.card Wörgl - Stärkung der lokalen Wirtschaft -> alle Infos unter www.energycard.at

 


Die zweitlängste Einkaufsstraße Tirols – Innenstadtbelebung hilft der ganzen Stadt

Themenschwerpunkt ist seit Gründung des Stadtmarketings die Wörgler Innenstadt: Das Zentrum von Wörgl mit der Bahnhofstraße, der zweitlängsten Einkaufsstraße Tirols. Diese soll laufend aufgewertet werden, um sie für KundInnen und Unternehmen immer attraktiver zu machen. Auch mit der Neuerrichtung des Stadtmarketing-Standortes im Herzen der Bahnhofstraße setzte Wörgl Anfang 2015 ein deutliches Zeichen in Richtung Zentrumsaufwertung und Bürgernähe.